Eine Brücke nach …

Der WU-Kurs MaNaBa hat sich im Distanzunterricht mit Brücken-Architektur beschäftigt. Mit Kreativität, Geduld, handwerklichem Geschick und Ideenreichtum bei der ressourcenschonenden Materialauswahl haben die Schüler*innen wundervolle Kunstwerke geschaffen.

Das Projekt verbindet das mathematisch-physikalische mit dem kunstvoll kreativem.

Brücken verbinden, so wie wir trotz aller Umstände miteinander verbunden sind. Die Vorstellung eine Brücke zu überqueren beflügelt die Fantasie.

Was sagen die Kursteilnehmer*innen?

Natalie: „Ich persönlich fande das Brückenprojekt sehr schön und abwechslungsreich. Es war mal etwas Anderes zwischen den ganzen Schreibaufgaben. …“

Cora: „Ein sehr guter Ausgleich zu den ganzen Aufgaben. Wenn es stressig war habe ich mich einfach an den Brückenbau gesetzt und ein bisschen gewerkelt. … Das Projekt war gut machbar von zu Hause. Kleber, Schere, Pape, Zahnstocher/Holzspieße, etc. hat man ja immer irgendwo rumliegen.“

Jette: „… meiner Kreativität wurden keine Grenzen gesetzt. Ich konnte meine Interpretation und meine Gedanken in das Brückenprojekt mit einbringen. … Eine Brücke verbindet etwas. Eine Brücke verbindet Menschen und Orte,die vielleicht gar nicht zusammen gehören,aber durch eine Brücke verbunden sind und so zueinander finden. Sie führt in eine heile Welt. In eine Welt ohne Hass,ohne Krieg,ohne Leiden und vor allem ohne Corona-Virus. Meine Brücke sollte in eine Welt führen, in der jeder Mensch sein kann, wie er möchte und jeder das tun kann, was er sich wünscht. Nach der Fertigstellung meines Projekt war ich sehr stolz. …“

Lilli: „Die Brücke sollte mich in eine Fantasiewelt bringen ohne Probleme der Welt wie Klimawandel oder Welthunger. Wo sich alle Menschen vertragen.“

Freya: „Brücken finde ich als Zeichen für die Intelligenz des Menschen, da sie eine Sicherheit beim Überqueren gefährlicher Stellen ausstrahlt, die ein Boot nicht hat.“

 

Die Fotos zeigen die fertigen Bauwerke.

K. Daniek

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .