Sonne beheizt Freibad

Das entstandene Dorf aus dem Projekt „Häuser dämmen im Physikunterricht“ besitzt nun ein kleines Freibad. Dieses wird allein durch die Energie der Sonne beheizt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a haben in der Zeit des Distanzunterrichts kleine Parabolspiegel hergestellt und damit kleine Versuche zum Thema Brennpunkt durchgeführt. Wieder im Präsenzunterricht haben wir alle Parabolspiegel zu einem Parabolrinnenkraftwerk verbunden. Das gebündelte Sonnenlicht erhitzt das Wasser in einem Schlauch, welches aufsteigt und einen Kreislauf bildet, wie ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe zeigen. Die Wärme gelangt schließlich in das Freibad des Modelldorfs.

Die Wärmebildkamera zeigt, wie die Temperatur des Schwimmbeckens von zunächst 18 °C auf knapp 40 °C angestiegen ist – Erfolg!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse haben gezeigt, dass sie selbst im Distanzunterricht tolle Ergebnisse erzielen können. Das Verbinden der einzelnen Teile hat die Freude wieder zusammen in der Schule lernen auf konstruktive Weise Ausdruck verliehen.

K. Daniek

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .