Demokratie – Wo kommen wir denn dahin?

Demokratie – Wo kommen wir denn dahin? Politikparcours WMK 2019 im Freiraum Witzenhausen Am 22. Oktober 2019 waren wir von der 04.-06. Schulstunde im Freiraum Witzenhausen. An diesem Tag stand für uns der Politikparcours über Demokratie an. Insgesamt waren 5 Stationen vorbereitet, an denen wir etwas über Demokratie erfahren konnten.

Zum Start wurde Demokratie Jenga mit Grundbegriffen der Demokratie gespielt. Mit der Gruppe musste  man dabei entscheiden, auf welche dieser Begriffe man in einer Demokratie verzichten kann. Danach haben  wir als Gruppe die einzelnen Stationen “ Gefahren und Risiken“, „Partizipationsmöglichkeiten“, „Herrschaftsformen“, „Meinungsbildung“ und “ Entscheidungen treffen“ kennengelernt.

Ich habe in diesem Parcours viel Spaß gehabt und viel Neues gelernt, vor allem in der Station “ Herrschaftsformen“. Besonders habe ich dort die Unterschiede zwischen Monarchie, Diktatur und Demokratie gelernt, was mich sehr interessiert hat. Alles in allem fand ich den Politikparcours spannend und hilfreich.

Lena Bartuschies, Klasse 9d

….Der gesamte Parcours war sehr informativ und interessant gestaltet. Jede Station war anders. Ich fand nur schade, dass es ziemlich viele Informationen auf einmal waren, so könnte man nicht alles im Kopf behalten. ( Text gekürzt) Anm. der Red.

Mariella Marx Klasse 9d

Der Politikparcours soll als provokative Frage den Blick auf die Grundidee der Demokratie lenken. „Demokratie“ als Form organisierten Zusammenlebens, aber auch als Chance der Partizipation und des Engagements, vielleicht aber auch als Herausforderung? Ist das für die Jugendlichen aus dem Werra-Meißner-Kreis von Interesse? Der Politikparcours soll die Schüler unter anderem dazu animieren, Schlagzeilen in den Medien zu hinterfragen, die eigene Grundhaltung zu überdenken und Zukunftsvisionen der Demokratie zu entwickeln. (aus: TonInForm / Zeitschrift von Jugendlichen für Jugendliche aus dem WMK)

Herzlichen Dank an Kai Zerweck, Steffen Hofmann und die vielen Teamer aus Witzenhausen, Hessisch-Lichtenau, Großalmerode, Bad Sooden-Allendorf, Sontra und Eschwege von der Jugendpflege und der Schulsozialarbeit, die die Schüler begleitet, unterstützt und mit ihnen kreativ gearbeitet haben!

„Unser 9. Jahrgang hat vom 22.10.19 – 24.10.2019 den Politik-Parcours im Rahmen mehrerer Projekttage durchlaufen. Wir, die 9b, hatten am Mittwoch, den 23.10.2019, das Vergnügen.

Das Thema des Parcours war Demokratie.

Dazu hatten wir mit unserem Schulsozialarbeiter Herrn Hofmann und einigen weiteren Teamern 5 je 20-minütige Stationen in Gruppen durchlaufen und viel Wissenswertes in Form von Videos und praktischen Aufgaben erfahren.

Ich fand den Politik-Parcours recht gut, sowohl was die Inhalte als auch Organisation anging. Jedoch musste man sich schon mit dem Thema befassen und mitarbeiten, um wirklich dranzubleiben und Spaß zu haben, was einem aber durch kreativ gestaltete Stationen einfach fallen konnte.

Die Teamer haben sich außerdem sehr bemüht, uns das Thema zu vermitteln und uns zur Mitarbeit angeregt. Den Parcours würde ich weiterempfehlen, allerdings schon für den 8. Jahrgang, da man als 9-er schon zu viel weiß.“ (Finn Wilhelm, 9b)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .