Digitale Johannisberg-Schule

Wie kommen die Aufgaben zu den Kindern? Wo erhalte ich weitere Infos? Antworten darauf gibt es hier.

Bedingt durch die Schulschließung hat die Johannisberg-Schule beschlossen, den Lernenden Unterrichtsmaterial auf digitalem Wege zur Verfügung zu stellen.

Voraussetzung dafür ist eine erfolgreiche Anmeldung am Schul-Portal. Alle Lehrkräfte, alle Lernende und die Eltern von Kindern in den Jahrgängen 5 und 6 verfügen über Zugangsdaten zum Schulportal. Wie man sich anmeldet, wird hier beschrieben.

Sollte die Anmeldung eines Kindes fehlschlagen, versuchen Sie die Anmeldung zunächst mit einem anderen Browser, funktioniert auch das nicht, wenden Sie sie bitte an die Klassenleitung des Kindes. Benutzen Sie dazu gern unser Kontaktformular.

Die Lehrkräfte des Johannisberg-Schule haben für jeden Kurs eine so genannte Kursmappe erstellt (Anleitung für Lehrkräfte) und werden dort die Aufgaben für die Lernenden hinterlegen (Anleitung für Lehrkräfte).

Nach der Anmeldung am Schul-Portal steht den Lernenden und ggf. deren Eltern über die App „mein Unterricht“ der Zugriff auf die eigenen Kursmappen und damit auf die gestellten Aufgaben zur Verfügung. (Anleitung für Lernende).

Bei Anhaltenden Problemen bei der Anmeldung wenden sich die Lehrkräfte der Johannisberg-Schule an den IT-Beauftragten. Auch die Anliegen der Kinder und Eltern, die von den Klassenleitungen nicht gelöst werden können, werden von diesen weitergegeben und möglichst schnell bearbeitet.

Alle Homepage-Artikel zum Thema „Digitale Schule“ wurden zur besseren Übersicht auf einer Seite zusammengefasst und sind hier erreichbar.

Alle Anleitungen finden sich in unserem „Fragen & Antworten„-Bereich, dort im Abschnitt „Technische Fragen“ und dann „LANiS“

3 thoughts on “Digitale Johannisberg-Schule”

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Es ist inzwischen kurz vor 10:00 Uhr und das Schulportal System ist vollkommen überlastet und man bekommt seit heute Morgen keinen Zugriff. Wann sollen die Kinder die Hausaufgaben für heute durchführen, wenn ein Zugang nicht möglich ist. Diese Probleme gab es auch schon vor drei Wochen.
    Warum kann man die Aufgaben dann nicht ersatzweise auch per Mail verschicken?

    Vielen Dank
    Mit freundlichen Grüßen
    Sven Brethauer

    1. Sehr geehrter Herr Brethauer,
      Sie haben Recht – LANiS ist derzeit komplett überlastet.. Das ist nicht schön, kommt aber nicht völlig überraschend – schließlich greift am ersten Schultag nach den Osterferien quasi ganz Hessen gleichzeitig auf das Portal zu. Ich bin mir sicher, dass das Team von LANiS sein Möglichstes tut, um diesen Zustand möglichst schnell zu beheben (vor Ostern wurden zu diesem Zweck mehrere neue Server eingerichtet). Der Aufgabenversand per E-Mail klingt im ersten Moment verlockend, hilft aber auch nicht sicher, denn nicht jede Lehrkraft verfügt über die E-Mail-Adressen aller Kinder oder Eltern und die Erreichbarkeit ist ebenso wenig sichergestellt. Es würde also ein nicht fehlerfreies System durch ein anderes ersetzt.
      Ich hoffe auf Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!
      Mit freundlichen Grüßen
      Ingo Rhöse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .