Kopiergeld für das Schuljahr 2017/18

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

auch in diesem Schuljahr sind wir als Schule darauf angewiesen, einen Kostenbeitrag von € 10,00 pro Schüler/in für die Anfertigung von Kopien zu erheben. Der Betrag wird durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer eingesammelt. Der Beschluss, dass die Eltern ein Kopiergeld in dieser Höhe beitragen, wurde von allen schulischen Gremien getroffen und dient dazu, schulische Lehrwerke durch aktuelle, erweiternde Sachverhalte oder zusätzliche Informationen zu ergänzen. Sollte eine Familie mehr als zwei Kinder an der Johannisberg-Schule angemeldet haben, wird ein Betrag von maximal € 20,00 erhoben.

An hessischen Schulen besteht zwar grundsätzlich Lernmittelfreiheit, allerdings bestimmt § 153 Abs. 4 des Hessischen Schulgesetzes, dass u. a. Gegenstände von geringem Wert nicht als Lernmittel gelten. Zu diesen Gegenständen geringen Werts zählen zum Beispiel Kopien. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums:

https://kultusministerium.hessen.de/ueber-uns/buergerbuero/kosten-fuer-kopien-lernmittelfreiheit

Weil der Verwaltungsaufwand für das Einsammeln des Kopiergeldes sehr hoch ist, sehen wir es als sinnvoll an, diesen Betrag einmalig zu Schuljahresbeginn einzusammeln. Sie als Eltern und Erziehungsberechtige können am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung erhalten. Bitte wenden Sie sich in diesem Falle an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Ich danke Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung! Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

A. Hilmes

Schulleiter (m.d.W.d.G.b.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .