Ausstellung in der Liebfrauenkirche: „Bloss weg von hier!“

Ausstellung in der Liebfrauenkirche: „Bloss weg von hier!“

In der evangelischen Liebfrauenkirche fand in der Zeit vom 11. – 21.11.2018 eine Ausstellung zum Thema „Fluchtwege“, die von einigen Klassen der Johannisbergschule besucht wurde, statt.

Die Ausstellung befasste sich mit den verschiedensten Fluchtursachen und auch mit der aktuellen Flüchtlingskrise rund um den Mittelmeerraum. Den Kern der Ausstellung bildeten verschiedene Koffer, die je eine Fluchtursache erläuterten: (Bürger-) Kriege, religiöse Verfolgungen, Landdeals, Hungersnöte, Naturkatastrophen und vieles mehr. Die Ausstellung sollte das Gewissen der Menschen ansprechen, ihnen zeigen, wie es in vielen Teilen der Erde tatsächlich zugeht und ihnen den Kampf der Flüchtlinge vor Augen führen.

Finn Wilhelm & Maximilian Mosch, Klasse 8b)

Ziemlich erschreckend zu sehen, wozu Menschen fähig sind – sie erobern Länder, töten andere Menschen und zerstören alles, um an die Macht zu kommen. (Lenja Pruin, 8b)

„… auch ein kleines Flüchtlingszelt wurde gezeigt, in dem sechs Personen leben würden. Die Ausstellung dient dazu, Flüchtlinge zu respektieren und ihre Ängste zu verstehen. Sie soll vermitteln, wie schwer die Erfahrungen auf der Flucht sind…“ (Isabella Burkhard & Katharina Grumann, 8a)

„… das Zelt war sehr klein und sollte verdeutlichen, wie schwer die Flucht für die Betroffenen ist. Durch die Ausstellung sollte erreicht werden, dass Leute mehr Verständnis für Flüchtlinge bekommen und sich vielleicht sogar für sie einsetzen, um Hilfe zu leisten. Die Ausstellung war sehr interessant und konnte gut über der schlimmen Verhältnisse der Flucht informieren…“ (Jannik Helfrich, 8a)

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .