Praktischer Physikunterricht Zuhause

Dass der Unterricht zurzeit Zuhause stattfindet, wirft die Frage auf, wie dort naturwissenschaftliche Kompetenzen rund um das Experimentieren entwickelt werden können. Eine Möglichkeit besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler genau das tun, wofür im Schulunterricht oft die Zeit fehlt. Sie bauen sich ihr Experiment selbst. Im Rahmen der Optik haben die Klassen 7a und 7b die Zeit genutzt, um sich aus Haushaltsgegenständen eigene Kameras, sogenannte Lochkameras, zu bauen und um anschließend damit kleine Versuche durchzuführen. Hierbei zeigte sich, dass die Schülerinnen und Schüler sich nicht nur auf Materialsuche begeben haben und Schere und Kleber geschwungen haben, sondern sich auch die Mühe gemacht haben ihre funktionstüchtigen Lochkameras ansprechend zu gestalten und auf den Fotos in Szene zu setzen. Die Fotos zeigen nur einige von sehr vielen gelungen Bauwerken.

K. Daniek

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .