Schülerinnen der Klasse gewinnen ersten Preis im Wettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung : „Jüdisches Leben in Hessen“ 2019/2020

Schon im Frühjahr 2020 haben Lisbeth H., Nele S., und Franziska T.  (damals 8a) den ersten Preis im Schülerwettbewerb der hessischen Landeszentrale für politische Bildung gewonnen. Leider fällt nun auch der auf dieses Frühjahr verlegte Termin der Preisverleihung im Landtag in Wiesbaden aus.

Im Rahmen des alle zwei Wochen nachmittags stattfindenden Religionsunterrichts hat sich die Klasse 8a in Gruppen trotz der widrigen Zeit intensiv und selbständig mit unterschiedlichen Themen zum hessischen Judentum beschäftigt: mit der bekanntesten jüdischen Frankfurterin (Anne Frank), dem jüdischen Sportverein Makkabi, jüdischen Symbolen, Festen und der jüdischen Küche.

Neben der selbständigen Aufteilung der Arbeit in der Gruppe und  der Recherche am Computer ging es auch darum,das geforderte Gruppenergebnis ansprechend zu gestalten.

All dies haben die drei Schülerinnen in besonders überzeugender Weise geleistet.

“Schülerwettbewerb 2019/2020 mit dem Thema “Jüdisches Leben in Hessen”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .