„Oh, du fröhliche Weihnachtszeit“

Was bedeutet Weihnachten für uns?

Aussagen der Schüler*innen der 5. und 6. Klasse zufolge ist Weihnachten: mit der Familie und lieben Freunden zusammen sein, jemandem Freude bereiten mit großen und kleinen Geschenken, sich selbst an etwas freuen, leckeres Essen, Fröhlichkeit & Gemütlichkeit.

Auch wenn es in Pandemiezeiten immer wieder das Gefühl gibt, „Welt ging verloren“, ist es gerade die Weihnachtszeit, die uns mit Liebe und innerem Frieden „versühnt“.

Da heißt es im Weihnachtslied „freue, freue dich“! ‚Freude bereiten‘ trotz oder vielleicht gerade in Zeiten von Corona motivierte die Schüler*innen sehr. Sie bastelten und schrieben mit viel Hingabe für die Senior*innen der Pflegezentren ‚Haus Salem‘ und ‚AWO‘ – wundervolle Karten, bunte Fenster-Sterne und kleine Tannenbäume für den Tisch, liebevolle Wünsche in den Karten oder gar Briefen -. Die Schüler*innen schrieben, wie sie die momentane Zeit erleben und was sie den Bewohner*innen wünschen.

Die Weihnachtspost wurde im Rahmen des Religion- und Ethikunterrichts gestaltet, den Altenzentren heute übergeben und mit sehr viel Freude empfangen. Zum Dank bekamen wir von den Bewohner*innen aus Haus Salem das Lied „Alle Jahre wieder“ gesungen.

Wir geben den Dank an die Kolleg*innen gerne weiter und nehmen die Botschaft des Liedes für das nächste Jahr mit.

Frohe Weihnachten!

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .